97 NGOs und Gruppen geben auf der 13.Sitzung des UN-Menschenrechtsrates gemeinsames Statement ab

Auf der 13.Sitzung des UN Menschenrechtsrates in Genf haben 97 Akteure von unterschiedlichen Organisationen und Gruppen aus dem LGBTI Bereich ein gemeinsames Statement zur Menschenrechtssituation von Lesben, Schwulen,Bisexuellen und Transidenten Personen abgegeben. Die Vertreter_innen der Gruppen bestärkten die amtierende Kommissarin Frau Navanethem Pilla sich weiter hin aktiv für die Rechte von sexueller Minderheiten einzusetzen und riefen die Staaten gleichzeitig auf die Rechte von LGBTI besser zu schützen und zu stärken.

Video

Das gesamte Statement ist auf der folgenden Seite nach zu lesen:

http://www.ilga-europe.org/europe/issues_themes/beyond_europe/united_natio…010

Share

About Rene Mertens

René Mertens (33) hat Politik / Spanisch und Erziehungswissenschaften an der Freien-Universität / Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) studiert. Sein Arbeitsschwerpunkt am CSDSO liegt im Bereich LGBTI, Vereinte Nationen und Menschenrechte. Neben diesen Arbeitsbereich beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Yogyakarta-Prinzipien in die auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit integriert werden können um einen inklusive Politik zu ermöglichen. Kontakt: Rene.mertens@csdso.org
This entry was posted in Ausland, Partner, Vereinte Nationen (UN) and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply