Berliner Senat beschließt Maßnahmenpaket gegen Homophobie

Der Senat hat in seiner Sitzung am 16.2.2010 den von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales vorgelegten Bericht über ein Maßnahmenpaket zur Bekämpfung von Homophobie angenommen. Das Abgeordnetenhaus, dem der Bericht jetzt vorgelegt wird, hatte am 2.4.2009 die „Initiative sexuelle Vielfalt“ beschlossen im Dezember die Finanzierung in Höhe von 2,1 Mio. € für die kommenden zwei Jahre gesichert.

Maßnahmenpaket zur Bekämpfung von Homophobie
(Berliner Aktionsplan gegen Homophobie (alt)
Initiative „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ (neu))- Drucksachen Nr. 16/1966 und 16/2291 – Zwischenbericht

Download hier

Quelle: Landesstelle für Gleichbehandlung-gegen Diskriminierung (Berlin)

Share

About Rene Mertens

René Mertens (33) hat Politik / Spanisch und Erziehungswissenschaften an der Freien-Universität / Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) studiert. Sein Arbeitsschwerpunkt am CSDSO liegt im Bereich LGBTI, Vereinte Nationen und Menschenrechte. Neben diesen Arbeitsbereich beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Yogyakarta-Prinzipien in die auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit integriert werden können um einen inklusive Politik zu ermöglichen. Kontakt: Rene.mertens@csdso.org
This entry was posted in Deutschland and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply