Agentur der EU für Grundrechte (FRA) veröffentlicht einen neuen Bericht zum Thema “Homophobie und Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung” in den Mitgliedsstaaten

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) hat in Juni diesen Jahres einen neuen Bericht zum Thema “Homophobie und Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung” veröffentlicht. Die Kernpunkte des Papiers beziehen sich auf die Notwendigkeit einer horizontalen Richtlinie gegen jegliche, in Art. 13 des EU Vertrages, beschriebene Form der Diskriminierung. Darüber hinaus unterstreicht der Bericht die noch in vielen Mitgliedsstaaten herrschende Ungleichbehandlung von gleichgeschlechtlichen Paaren und empfiehlt eine Klärung und Anpassung der Rechte gleichgeschlechtlicher Paare in Übereinstimmung mit den internationalen Menschenrechtsstandards.

Ein entsprechendes Memo zum Bericht in deutscher Sprache kann hier herunter geladen werden.

Memo in deutscher Sprache zum Bericht “Homophobia and Discrimination on Grounds of Sexual Orientation in the EU Member States Part”

Der komplette Bericht in englischer Sprache als PDF ist hier erhältlich.

Homophobia and Discrimination on Grounds of Sexual Orientation in the EU Member States Part I – Legal Analysis (June 2008)

Share

About Rene Mertens

René Mertens (33) hat Politik / Spanisch und Erziehungswissenschaften an der Freien-Universität / Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) studiert. Sein Arbeitsschwerpunkt am CSDSO liegt im Bereich LGBTI, Vereinte Nationen und Menschenrechte. Neben diesen Arbeitsbereich beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Yogyakarta-Prinzipien in die auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit integriert werden können um einen inklusive Politik zu ermöglichen. Kontakt: Rene.mertens@csdso.org
This entry was posted in EU, Wissenschaft and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply