Berlin: “Zur Aktuellen Lage von Homosexuellen in Kamerun” – 03.12.2013

Wir freuen uns Euch auf folgende Einladung von Queeramnesty aufmerksam machen zu können.

Dokumentarfilm, anschließend Diskussion mit Stéphane Koche von der Organisation ADEFHO (Association for the Defence of Homosexuals), Kamerun

Die Gruppe Queeramnesty zeigt den Dokumentarfilm “Born this Way” (USA, 2013) von Shaun Kadlec und Deb Tallmann. Diese eindrückliche Doku wurde ohne Genehmigung gedreht, aber schafft es vielleicht gerade dadurch, ein scharfes Bild der Situation von LGBTs in Kamerun zu zeichnen. In dem westafrikanischen Land wird “homosexuelles Verhalten” mit drei bis fünf Jahren Gefängnis bestraft – ein Umstand, der von großen Teilen der Gesellschaft begrüßt wird. Die Kamera begleitet unter anderem Cedric und Gertrude in ihrem Kampf für eine Verbesserung der Situation. Beide leben in Duala und arbeiten im “Alternatives Cameroun”, einem selbstverwalteten Zentrum, das wegen der dort angebotenen HIV-Hilfe und -Prävention vom Staat geduldet wird.
Neben dem rechtlichen Beistand stellt vor allem die dort erfahrbare Solidarität und soziale Entlastung Hilfe für Menschen dar, die den täglichen Balanceakt des Versteckens ihrer Identität bestehen müssen.

Wo ? – Sonntagsclub, Greifenhagener Str. 28, 10437 Berlin

Weitere Informationen zu Kamerun findet ihr hier

Einladung

Share

About Rene Mertens

René Mertens (33) hat Politik / Spanisch und Erziehungswissenschaften an der Freien-Universität / Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) studiert. Sein Arbeitsschwerpunkt am CSDSO liegt im Bereich LGBTI, Vereinte Nationen und Menschenrechte. Neben diesen Arbeitsbereich beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Yogyakarta-Prinzipien in die auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit integriert werden können um einen inklusive Politik zu ermöglichen. Kontakt: Rene.mertens@csdso.org
This entry was posted in Afrika, Events, Inland, Partner, Regionen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.