Studie: How the U.S. Christian Right is Transforming Sexual Politics in Africa

Vor kurzem veröffentlichten die US amerikanische Organisation Political Research Associates eine von Dr. Kapya Kaoma verfasste Arbeit zum Einfluss evangelikaler Organisationen auf dem afrikanischen Kontinent. Der gebürtig aus Sambia stammende Priester Kaoma konzentriert sich in seiner 68-seitigen Arbeit Colonizing African Values: How the U.S. Christian Right is Transforming Sexual Politics in Africa besonders auf die Aktivitäten des American Center for Law and Justice (ACLJ), der Family Watch International, der Roman Catholic Human Life International und auf das Transformation Movement, die alle auf dem afrikanischen Kontinent aktiv sind und ihren Heimatsitz in den Vereinigten Staaten haben. Die evangelikalen Organisationen konzentrieren ihre Arbeit besonders auf die Staaten Zimbabwe, Kenia, Uganda, Malawi, Sambia und prägen dort nicht nur die religiösen und kulturellen Wertvorstellungen mit, sondern haben ebenso in Bezug auf die Diskriminierung und Verfolgung von sexuellen Minderheiten einen erheblichen Einfluss auf politische und religiöse Akteure und indirekt auch auf nationale Gesetzgebungsverfahren und Verfassungen (Kenia, Zimbabwe).

Die Arbeit und eine Zusammenfassung sind auf der Webseite der Political Research Associates  frei online verfügbar oder direkt unter der nachfolgenden Webadresse:

http://www.publiceye.org/Reports/Colonizing_African_Values/Colonizing_African_Values.html

Source: Political Research Associates

Share

About Rene Mertens

René Mertens (33) hat Politik / Spanisch und Erziehungswissenschaften an der Freien-Universität / Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) studiert. Sein Arbeitsschwerpunkt am CSDSO liegt im Bereich LGBTI, Vereinte Nationen und Menschenrechte. Neben diesen Arbeitsbereich beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Yogyakarta-Prinzipien in die auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit integriert werden können um einen inklusive Politik zu ermöglichen. Kontakt: Rene.mertens@csdso.org
This entry was posted in Afrika, Regionen, USA, Wissenschaft and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply