Basisseminar: Sexuelle Vielfalt -schon ein Thema in der Kita ?

Anbei veröffentlichen wir nachfolgende Seminarankündigung für ErzieherInnen aus Berliner
Kindertagesstätten.
Thema: Sexuelle Vielfalt – schon ein Thema in der Kita?!
Datum: 7.-8.12.2011 Uhrzeit: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:Kluckstraße 11, 10785 Berlin (Tiergarten-Süd) bei KomBi

Das Seminar ist kostenfrei (bitte sorgen Sie selbst für Ihre Verpflegung)!

ANMELDUNG ERFORDERLICH (siehe unten)

Im April 2009 hat das Berliner Abgeordnetenhaus die fraktionsübergreifende Initiative *”Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt” (ISV)* beschlossen. Mit diesem Aktionsplan soll in Berlin Homophobie, Transphobie und Diskriminierung entgegengetreten werden. Im Februar 2010 wurde dann qua Senatsbeschluss ein Maßnahmenplan zum Abbau von Diskriminierung und zur Verankerung genannter Themen beschlossen. Im Hinblick darauf, Kinder und Jugendliche schon frühzeitig mit einem akzeptierenden Umgang bezüglich sexueller Vielfalt vertraut zu machen, liegt ein deutlicher Schwerpunkt der ISV, darin, Schlüsselpersonen und Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe zu den Themen Diversity, Antidiskriminierung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt Qualifizierungsangebote zur Verfügung zu stellen. Seit 2010 ist das *SFBB* für die Umsetzung dieser Qualifizierungen verantwortlich und kooperiert in diesem Zusammenhang mit der Bildungsinitiative *QUEERFORMAT*, einem im Themenfeld erfahrenen Trägerverbund von *KomBi und ABqueer,* der den Auftrag hat, die Qualifizierungen zu konzeptionieren und durchzuführen.

Für Interessierte:Die ISV/der Senatsbeschluss ist u.a. auf der SFBB-homepage herunterladbar: http://sfbb.berlin-brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb2.c.613159.de

Informationen zu Anmeldung und die Ankündigung gibt es hier

Anmeldeformular gibt es hier

Share

About Rene Mertens

René Mertens (33) hat Politik / Spanisch und Erziehungswissenschaften an der Freien-Universität / Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) studiert. Sein Arbeitsschwerpunkt am CSDSO liegt im Bereich LGBTI, Vereinte Nationen und Menschenrechte. Neben diesen Arbeitsbereich beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Yogyakarta-Prinzipien in die auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit integriert werden können um einen inklusive Politik zu ermöglichen. Kontakt: Rene.mertens@csdso.org
This entry was posted in Deutschland, Inland, Partner and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply