Studie:Discrimination on grounds of sexual orientation and gender identity in Europe

Abstract:

http://www.coe.int/t/commissioner/Activities/themes /LGBT/default_en.asp

This report presents the results of the largest socio-legal study ever carried out on discrimination on grounds of sexual orientation and gender identity in the 47 member states of the Council of Europe. Six thematic chapters give a broad overview of the human rights situation of LGBT persons and recommendations are provided for developing and implementing effective measures t o address discrimination. The report is intended as a tool for dialogue with authorities and other stakeholders. It constitutes a baseline study for further action in both legislative and policy fields to ensure that all LGBT people can effectively exercise their human rights.

Der Kommissar für Menschenrechte des Europarates Thomas Hammarberg veröffentlichte gestern in Straßburg eine neue Studie, die Menschenrechtsverletzungen fokussiert, die aufgrund der sexuellen Orientierung und/oder Geschlechtsidentität begangen werden. Die Studie thematisiert die Lebenssituation und den Schutz der Menschenrechte von sexuellen Minderheiten in allen 47 Mitgliedsstaaten des Europarates (inklusive Russland und der Türkei). Innerhalb des Reports gehen die Autoren_innen auf sechs unterschiedliche Bereiche des Menschenrechtsschutzes ein. Darunter befinden sich unter anderem die Versammlungsfreiheit, das Rechts auf den Schutz des Privat- und Familienlebens, den Zugang zu medizinischer Behandlung, Ausbildung und Arbeit und das Asylrecht. Neben der rechtlichen Analyse des Grundrechtsschutzes der sexuelle Minderheiten in den Staaten enthält der Bericht ebenso 36 Empfehlungen an die Mitgliedsstaaten des Europarates, um die verfassungsmäßigen Grund- und Menschenrechte für alle Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung / Geschlechtsidentität zu fördern und zu schützen. Die Abgeordnete des Europäischen Parlaments und Vizepräsidentin der LGBT Intergroup Ulrike LUNACEK (Die Grünen – Die Grüne Alternative) lobte die Arbeit des Kommissars Hammarberg:

I am grateful for such a comprehensive review of LGBT people’s rights in Europe, including but not only the 27 EU Member States. This will greatly help our work in the European Parliament, and we will refer to some of these findings and recommendations in the upcoming accession reports of Croatia, Macedonia, Montenegro and Turkey.

Study: Discrimination on grounds of sexual orientation and gender identity in Europe (36 MB – PDF)

Weitere Informationen / more information

Council of Europe: Lesbian, gay, bisexual and transgender persons still face discrimination in Europe

Council of Europe: Human rights of lesbian, gay, bisexual, and transgender persons (LGBT)

List of the Commissioner\’s Viewpoints on human rights of lesbian, gay, bisexual, and transgender persons (LGBT) published from 2006 to 2009

 

 

Share

About Rene Mertens

René Mertens (33) hat Politik / Spanisch und Erziehungswissenschaften an der Freien-Universität / Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) studiert. Sein Arbeitsschwerpunkt am CSDSO liegt im Bereich LGBTI, Vereinte Nationen und Menschenrechte. Neben diesen Arbeitsbereich beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Yogyakarta-Prinzipien in die auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit integriert werden können um einen inklusive Politik zu ermöglichen. Kontakt: Rene.mertens@csdso.org
This entry was posted in Bücher / Books / Libros, EU, Europarat, Wissenschaft and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply