Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen über das deutsche Engagement für die Menschenrechte von LGBT weltweit

Im nachfolgenden möchten wir auf die aktuelle Antwort der Bundesregierung zur Kleine Anfrage der Abgeordneten Volker Beck (Köln), Marieluise Beck (Bremen), Viola von Cramon-Taubadel, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (Drucksache 17/3293) hinweisen.

In der Anfrage an die Bundesregierung hatten die Abgeordneten kritisiert, dass die amtierende Regierung nur sehr unzureichende Maßnahmen ergreifen würde, wenn es um die Förderung und den Schutz der Menschenrechte von LGBTTI im Ausland gehe. Darüber hinaus warfen sie der Regierung Merkel vor, dass sie nur oberflächlich handele und keine konkreten Strategien habe, wenn es  um die Rechte “sexuelle Minderheiten” in Partnerstaaten gehe.

Die Antwort auf die Kleine Anfrage ist hier als PDF erhältlich.

Share

About Rene Mertens

René Mertens (33) hat Politik / Spanisch und Erziehungswissenschaften an der Freien-Universität / Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) studiert. Sein Arbeitsschwerpunkt am CSDSO liegt im Bereich LGBTI, Vereinte Nationen und Menschenrechte. Neben diesen Arbeitsbereich beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Yogyakarta-Prinzipien in die auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit integriert werden können um einen inklusive Politik zu ermöglichen. Kontakt: Rene.mertens@csdso.org
This entry was posted in Ausland, Deutschland, Inland and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply